Neustadt, 17. Oktober 2014

Hightech im Tischlerhandwerk an den Berufsbildenden Schulen Neustadt a. Rbge.

Zum sechsten Mal übergibt die Maschinenbau-Firma Wilhelm Altendorf aus Minden der Holzabteilung der Berufsbildenden Schulen Neustadt eine neue NC - gesteuerte Formatkreissäge.

Schulleiter Herr Bernhard Marsch freut sich über die jahrzehntelange sehr gute Zusammenarbeit und nimmt gemeinsam mit Fachpraxislehrer Herrn Uwe Vogeler und Abteilungsleiterin Frau Iris Lewandowsky die Formatkreissäge von den Gebietsvertriebsleiter Herrn Jens Hertrampf dankend entgegen.

Einmal beschafft vor ca. 34 Jahren wird die Säge regelmäßig im Tauschverfahren über das sogenannte Schulmaschinenprogramm ausgetauscht bzw. erneuert. Die Berufsbildenden Schulen Neustadt zahlen lediglich den Transport. Deutschlandweit war die BBS Neustadt damals schon eine der ersten Schulen, die an diesem Programm teilgenommen haben. Die Firma Altendorf wählt gezielt Schulen aus, die die NC-Technik innovativ einsetzen. Die Berufsbildenden Schulen Neustadt ist die einzige Schule in der Region Hannover, die im Tischlerhandwerk an diesem Schulmaschinenprogramm teilnimmt. Ziel ist es, für die Schülerinnen und Schüler immer die neueste Technik in der schulischen Ausbildung an den Maschinen vorzuhalten, um eine realitätsnahe berufsbezogene und in die Zukunft gerichtete Ausbildung zu gewährleisten. Dies gelinge der Schule überaus gut, weiß Herr Jens Hertrampf von der Firma Altendorf. Er war selbst Schüler der BBS Neustadt und erfährt immer wieder von Ausbildungsbetrieben, dass Tischler-Auszubildende, die die BBS Neustadt besucht haben, diese Technik in ihren Betrieben einfordern. „Auf diese Weise wird dieses innovative Verfahren in die Betriebe des Tischler-Handwerks getragen", betont Schulleiter Bernhard Marsch.

Das neueste Modell der Formatkreissäge hat einige Neuerungen zu bieten: Die Maschine ist zwar kleiner als die Vorgängerin, aber auch handlicher. Das programmierte Ampelsystem der Steuerung ist sehr bedienerfreundlich, in dem es optisch in verschiedenen Farben den Nutzer bei der Einstellung unterstützt und so vor Fehlern warnt. Natürlich ist auch der Arbeitsschutz auf dem aktuellsten Stand, was für eine Schule von großer Bedeutung ist. „Trotzdem verlangt die Bedienung der Maschine, die die Schülerinnen und Schüler der BBS Neustadt für den Zuschnitt nutzen, eine hohe Konzentration und natürlich durchlaufen unsere Schülerinnen und Schüler alle vorab einen Maschinenlehrgang", erläutert Uwe Vogeler.

Insgesamt rundet die neue Formatkreissäge die Ausstattung der Holzabteilung an den Berufsbildenden Schulen Neustadt ab. Im letzten Jahr wurde die neue Absauganlage mit angeschlossener Brikettierpresse durch die Region Hannover genehmigt und eingebaut. „Wir können sehr zufrieden auf eine moderne Ausstattung blicken, die dem Namen „Berufsbildende Schulen Neustadt a. Rbge. - Innovations- und Zukunftszentrums für Automatisierung" alle Ehre macht und in besonderer Weise gerecht wird", weiß Schulleiter Bernhard Marsch.