Neustadt, 21. November 2014

Einjährige Berufsfachschule Zimmer/in, Dachdecker/in, Mauer/in erstellt neuen Übungsdachstuhl

Zwei Monate hatten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Zimmer/in, Dachdecker/in, Mauer/in im Rahmen des vorgesehenen Lernfeldes das alte Satteldach abgebaut und gegen einen neuen Übungsdachstuhl ausgetauscht. Dieser Dachstuhl wurde unter Leitung der Fachpraxislehrer Andreas Ostler und Thorsten Koppe mit den Schülerinnen und Schülern geplant und hergestellt.

Bei dem Dachstuhl handelt es sich um einen Übungsdachstuhl für den Unterricht der einjährigen Berufsfachschule und dem Ausbildungs- und Beschulungsverbund zwischen den allgemein bildenden Schulen und der Berufsbildenden Schule Neustadt („Neustädter Modell").

Des Weiteren dient das Dachmodell der Dachdeckerinnung Neustadt als Lernmittel in der Zwischen- und Gesellenprüfung. Für diese Satteldachkonstruktion aus Leimholzsparren hat auch bereits die Dachdeckerinnung eine Spende in Aussicht gestellt. Hierfür bedankt sich bereits heute schon das Berufsfeld Bautechnik recht herzlich.

Das Bauhandwerk bietet Auszubildenden gute Perspektiven. In 18 verschiedenen Bauberufen wie z. B. Dachdecker, Zimmerer, Maurer, Betonbauer, Gerüstbauer, Fliesenleger, Estrichbauer und bis hin zum Gleisbauer wird der Ausbildungsnachwuchs dringend benötigt.

Der von den Schülerinnen und Schülern angestrebte Berufsfachschulabschluss Zimmer/in, Dachdecker/in, Mauer/in ersetzt in der Regel das erste Ausbildungsjahr. Der Kontakt zum möglichen späteren Ausbildungsbetrieb ist durch die wöchentlich organisierte praktische Ausbildung in den Betrieben gegeben. In den meisten Fällen haben dann die Schülerinnen und Schüler bereits im Frühjahr einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen.

Auch die überdurchschnittlich hohe tarifliche Ausbildungsvergütung nach der Berufsfachschule von ca. 1100,- Euro brutto im zweiten Ausbildungsjahr bis hin zu den sehr guten Aufstiegs- und Fortbildungsmöglichkeiten, wie beispielsweise zum Vorarbeiter, Bautechniker und Handwerksmeister sind vielfältig. Auch ein angestrebtes Studium im Bereich Architektur oder Bauingenieurwesen wird durch eine Ausbildung im Bauwesen fundiert.

 

KOP/LE 21.11.2014