Neustadt, 27. Mai 2016

Veranstaltung im Rahmen der Lernortkooperation der Firma „Wahl GmbH + Co KG“ und der BBS Neustadt der Region Hannover am 21.04.2016

Die aktive Zusammenarbeit und Kooperation der Lernorte Betrieb und Berufsschule ist eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen der Berufsausbildung. Diese Lernortkooperation (LOK) wird an den Berufsbildenden Schulen Neustadt der Region Hannover praktiziert. Die Firma Wahl GmbH + Co KG aus Hannover/Letter – vertreten durch den Ausbildungsleiter Oliver Arndt – bringt sich als besonderer Ausbildungspartner ein:

Am 21.04.2016 fand eine ganztägige Veranstaltung im Rahmen der Lernortkooperation zur Prüfungsvorbereitung für die Auszubildenden zum Informationselektroniker – Bürosystemtechnik statt. Die Firma stellte alle benötigten Ressourcen für die Auszubildenden des zweiten Ausbildungsjahres kostenlos zur Verfügung: Material, Messgeräte, einen Arbeitsraum und sogar einen Mittagsimbiss.

Begleitet wurden die Auszubildenden an diesem Tag von Herr Oliver Arndt, dem Ausbildungsleiter von Wahl GmbH + Co KG, und Ihrem Klassenlehrer Reiner Kochanke, der die Schüler an der BBS Neustadt in den fachlichen Lernfeldern unterrichtet.
Das Berufsbild der Informationselektroniker/-in – Bürosystemtechnik hat ein sehr breites Spektrum. Während einige Firmen Internet-Anschlüsse und Netzwerke einrichten, sind andere mit der Reparatur von Bürogeräten wie Kopierer, Drucker und PC beschäftigt.

Einige Auszubildende haben während ihrer bisher zweijährigen Berufsausbildung bereits praktische Erfahrungen im Bereich Elektro- und Netzwerktechnik gesammelt, andere sind in ihren Betrieben überwiegend mit der Wartung und Reparatur von Bürogeräten beschäftigt. Daher ist die gute Zusammenarbeit der Firmen mit der Berufsschule besonders wichtig, um allen Auszubildenden eine erfolgreiche Berufsausbildung zu ermöglichen.

Verfasser: Reiner Kochanke