Neustadt, 21. September 2016

Schülerinnen und Schüler der beruflichen Gymnasien nehmen mit großem Erfolg an Zertifikatsprüfung (Sprachzertifikat Spanisch) teil

Bereits zum vierten Mal haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule an der international anerkannten telc-Zertifikatsprüfung (The European Language Certificates) im Fach Spanisch teilgenommen und diese in der überwiegenden Mehrheit mit herausragendem Erfolg bestanden. Die fünfzehn Prüflinge haben zum Zeitpunkt der Prüfung den 12. Jahrgang der Beruflichen Gymnasien Wirtschaft bzw. Gesundheit und Soziales besucht.

Sie haben in der 11. Klasse mit Spanisch begonnen und bereits nach nur knapp zwei Unterrichtsjahren die zweite von insgesamt sechs Niveaustufen erreicht. Damit haben sie eine besondere Leistung erbracht, auf die sie stolz sein können, da eine Prüfung auf dieser Stufe normalerweise erst im dritten Lernjahr empfohlen wird.

Die telc-Prüfung wird von externen Prüfern abgenommen und enthält fünf Aufgabenteile, die das Le-se- und das Hörverstehen sowie die Schreib- und Sprechkompetenz der Prüflinge testen. Die gefor-derten Kompetenzen können nicht vollständig im laufenden Unterricht abgedeckt werden. Daher haben die Schülerinnen und Schüler über einen längeren Zeitraum an einem Nachmittagskurs, der von der Spanischlehrkraft Frau Schorling vorbereitet und durchgeführt wurde, teilgenommen. Darüber hinaus mussten sie sich – insb. zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung, die als Paarprüfung durchgeführt wird – in ihrer Freizeit treffen. Sie haben dabei viel Engagement, Disziplin, Motivation und Flexibilität an den Tag gelegt.

Alle Prüflinge sind der Meinung, dass sich der zusätzliche Arbeitsaufwand auf jeden Fall gelohnt hat. Einige von ihnen werden im laufenden Schuljahr an einem Aufbaukurs teilnehmen, um das Zertifikat auf der nächsthöheren Kompetenzstufe B1 zu erreichen.

Die Schülerinnen und Schüler wurden in der Woche von der stellvertretenden Schulleiterin Frau Poppe zu ihrem Erfolg beglückwünscht. Die Schul- sowie die Abteilungsleitung bedankt sich bei Frau Schorling für das besondere Engagement.

Frau Schorling bedankt sich ausdrücklich beim Schulleiter Herrn Marsch und beim Abteilungsleiter Herrn Dr. Tärre für die hilfreiche Unterstützung bei der Durchführung des Projekts.