Neustadt, 03. September 2021

Impfangebot an der BBS Neustadt a. Rbge.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die Region Hannover hat es ermöglicht, dass Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren ein Impfangebot an der BBS Neustadt wahrnehmen können.

Die Impfung wird mit der Unterstützung der Johanniter durchgeführt. Eine Ärztin oder ein Arzt wird ebenfalls dabei sein.

• Von Montag, 20.09. bis Freitag, 24.09.2021 besteht die Möglichkeit für die Erstimpfung und
• von Montag, 11.10. bis Freitag, 15.10. besteht die Möglichkeit für die zweite Impfung.

Geimpft wird ausschließlich mit dem IMPFSTOFF COMIRNATY® VON BIONTECH/PFIZER, weshalb eine Wiederholungsimpfung in der jeweils zweiten festgelegten Impfwoche erforderlich ist, um einen vollständigen Impfschutz zu erreichen.

Wenn Sie dieses Angebot wahrnehmen möchten, melden Sie dies bitte bei Ihrer Klassenlehrkraft, sie wird Ihnen den genauen Termin mitteilen.

Zum Impftermin müssen Sie bitte folgende Unterlagen bzw. Dokumente mitbringen:

1. Ihren Personalausweis
2. Ihre Gesundheitskarte bzw. Krankenkassenkarte (Falls Sie privat versichert sind, muss der Name der Versicherung vor Ort angegeben werden sowie der Name des Hauptversicherten.)
3. Ihren Impfausweis (falls vorhanden)
4. Das unterschriebene Aufklärungsblatt und den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen. Sie finden diese beiden Dokumente auf der folgenden Seite:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Sollte ein aufklärendes Arztgespräch erforderlich sein, steht ein Arzt vor Ort zur Verfügung.

Minderjährige, die nicht in Begleitung der/des Erziehungsberechtigten zur Impfung kommen, müssen eine schriftliche Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten auf dem Einwilligungsbogen sowie für die Kontrolle der Unterschrift eine Kopie des Personalausweises oder vergleichbaren Dokumentes vorweisen.
Wenn bei nicht verheirateten Sorgeberechtigten ein gemeinsames Sorgerecht besteht, müssen beide Erziehungsberechtigten unterschreiben oder es muss eine entsprechende Erklärung vorliegen, dass einer der Erziehungsberechtigten die Zustimmung zur Impfung unterschreiben darf, ebenfalls mit entsprechender Kopie des Ausweises des erklärenden Elternteils.