13. Oktober 2011

Zusatzkurs zur Erlangung der Fachhochschulreife

Zusatzkurs zur Erlangung der Fachhochschulreife

Schulträger:

Region Hannover

Ziel der Ausbildung:

Erlangen der Fachhochschulreife während der Berufsausbildung

Dauer der Ausbildung:

1 ½ Jahre (August bis Dezember des Folgejahres) an zwei Tagen in der Woche (17:00 Uhr bis 20:15 Uhr

Aufnahmevoraussetzung:

  • Abschluss eines mind. dreijährigen betrieblichen Ausbildungsvertrages
  • Eintritt in die 1. Fachstufe der Berufsausbildung (2. Ausbildungsj.) mit Beginn des Kurses
  • Sekundarabschluss I-Realschulabschluss
  • beim Überschreiten der vorhandenen Kapazitäten wird auf der Grundlage der geltenden Verwaltungsvorschriften ein Auswahlverfahren durchgeführt

Prüfungen und Berechtigungen:

Mit Abschluss des Kurses finden schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften statt. Eine ergänzende mündliche Prüfung ist optional.

Nach einer bestandener Abschlussprüfung wird das Zeugnis der Fachhochschulreife nach zusätzlich erfolgreicher Berufsausbildung (erfolgreiche Kammerprüfung, Berufsschulabschluss) vergeben.

Die Fachhochschulreife berechtigt zum:

  • Studium an jeder Fachhochschule
  • Eintritt in die Kursstufe der gymnasialen Oberstufe und des Fachgymnasiums der beruflichen Fachrichtung
  • Besuch jeder Schule im Sekundarbereich II

Anmeldung:

Vorzulegen sind mit der Anmeldung:

  • u. a. der vollständig ausgefüllte Aufnahmeantrag
  • weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (s.u.).

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (zusatzkurs.pdf)zusatzkurs.pdf[Flyer]242 Kb

13. Oktober 2011

Fachoberschule - Wirtschaft

Fachoberschule - Wirtschaft

Schulträger:

Region Hannover

Ziel der Ausbildung:

  • Erweiterung der Allgemeinbildung
  • Fachbezogene Ausbildung
  • Erlangen der Fachhochschulreife
  • Studienberechtigung an der Fachhochschule

Dauer der Ausbildung:

ohne Berufsausbildung 2 Jahre, mit Berufsausbildung 1 Jahr

Aufnahmevoraussetzung:

Für die zweijährige Schuldauer und Beginn in Klasse 11 wird der Sekundarabschluss I-Realschulabschluss vorausgesetzt.

Für die einjährige Schuldauer und Beginn in Klasse 12 wird der Sekundarabschluss I- Realschulabschluss und eine mindestens 2- jährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung und der Berufschulabschluss vorausgesetzt.

(Der Sekundarabschluss I -Realschulabschluss kann mit dem Berufschulabschluss erworben werden).

In der 11. Klasse wird an unterrichtsfreien Tagen ein Praktikum durchgeführt. Hinweise zum Praktikum (.pdf)

Prüfungen und Berechtigungen:

Mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung am Ende der Klasse 12 wird die Fachhochschulreife erworben. Diese berechtigt zum:

  • Studium an jeder Fachhochschule.
  • Eintritt in die Kursstufe der gymnasialen Oberstufe und des Fachgymnasiums gleicher Fachrichtung.
  • Besuch jeder Schule im Sekundarbereich II

Anmeldung:

Vorzulegen sind mit der Anmeldung:

  • u. a. der vollständig ausgefüllte Aufnahmeantrag
  • weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (s.u.).

 

13. Oktober 2011

Fachoberschule - Gesundheit und Soziales - Schwerpunkte Sozialpädagogik und Gesundheit - Pflege

Fachoberschule - Gesundheit und Soziales
Schwerpunkte Sozialpädagogik und Gesundheit - Pflege

Schulträger:

Region Hannover

Ziel der Ausbildung:

  • Erweiterung der Allgemeinbildung
  • Fachbezogene Ausbildung
  • Fachhochschulreife (Studienberechtigung an jeder Fachhochschule)

Dauer der Ausbildung:

ohne Berufsausbildung 2 Jahre, mit Berufsausbildung 1 Jahr

Aufnahmevoraussetzung:

in der Klasse 11:
Sekundarabschluss I – Realschulabschluss

in der Klasse 12:
eine mindestens 2-jährige erfolgreiche abgeschlossene Berufsausbildung und den Berufsschulabschluss oder Abschluss der 1-j. Berufsfachschule Sozialpflege für Realschulabsolventen / -absolventinnen

Prüfungen und Berechtigungen:

Mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung am Ende der Klasse 12 wird die Fachhochschulreife erworben.
Diese berechtigt zum

  • Studium an jeder Fachhochschule
  • Eintritt in die Kursstufe der gymnasialen Oberstufe des Fachgymnasiums gleicher Fachrichtung

Anmeldung:

Vorzulegen sind mit der Anmeldung:

  • u. a. der vollständig ausgefüllte Aufnahmeantrag
  • weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (s.u.).

 

13. Oktober 2011

Fachoberschule - Technik

Fachoberschule - Technik

Schulträger:

Region Hannover

Ziel der Ausbildung:

  • Fachbezogene Ausbildung
  • Erlangen der Fachhochschulreife
  • Studienberechtigung an der Fachhochschule
  • Erweiterung der Allgemeinbildung

Dauer der Ausbildung:

ohne Berufsausbildung 2 Jahre, mit Berufsausbildung 1 Jahr

Aufnahmevoraussetzung:

Für die zweijährige Schuldauer und Beginn in Klasse 11 wird der Sekundarabschluss I-Realschulabschluss vorausgesetzt.

Für die einjährige Schuldauer und Beginn in Klasse 12 wird der Sekundarabschluss I- Realschulabschluss und eine mindestens 2- jährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung und der Berufschulabschluss vorausgesetzt.

(Der Sekundarabschluss I -Realschulabschluss kann mit dem Berufschulabschluss erworben werden).

Prüfungen und Berechtigungen:

Mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung am Ende der Klasse 12 wird die Fachhochschulreife erworben. Diese berechtigt zum:

  • Studium an jeder Fachhochschule.
  • Eintritt in die Kursstufe der gymnasialen Oberstufe und des Fachgymnasiums gleicher Fachrichtung.
  • Besuch jeder Schule im Sekundarbereich II

Anmeldung:

Vorzulegen sind mit der Anmeldung:

  • u. a. der vollständig ausgefüllte Aufnahmeantrag
  • weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (s.u.).

 

13. Oktober 2011

Fachoberschule - Gestaltung

Fachoberschule -Gestaltung

Schulträger:

Region Hannover

Ziel der Ausbildung:

  • Erweiterung der Allgemeinbildung
  • Fachbezogene Ausbildung
  • Erlangen der Fachhochschulreife
  • Studienberechtigung an der Fachhochschule

Dauer der Ausbildung:

ohne Berufsausbildung 2 Jahre, mit Berufsausbildung 1 Jahr

Aufnahmevoraussetzung:

Für die zweijährige Schuldauer und Beginn in Klasse 11 wird der Sekundarabschluss I -Realschulabschluss, vorausgesetzt. In der 11. Klasse wird an unterrichtsfreien Tagen ein Praktikum durchgeführt (siehe Anlagen zum Praktikum).
Für die einjährige Schuldauer und Beginn in Klasse 12 wird der Sekundarabschluss I- Realschulabschluss und eine mindestens 2- jährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung und der Berufschulabschluss vorausgesetzt.

Prüfungen und Berechtigungen:

Mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung am Ende der Klasse 12 wird die Fachhochschulreife erworben. Diese berechtigt zum:

  • Studium an jeder Fachhochschule
  • Eintritt in die Kursstufe der gymnasialen Oberstufe und des Fachgymnasiums gleicher Fachrichtung
  • Besuch jeder Schule im Sekundarbereich II

Anmeldung:

Vorzulegen sind mit der Anmeldung:

  • u. a. der vollständig ausgefüllte Aufnahmeantrag
  • weitere Informationen erhalten Sie im Flyer (s.u.).

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer-FOG_18.pdf)Flyer-FOG_18.pdf[Flyer]1917 Kb
Diese Datei herunterladen (FO_Anerkennung_Praktikumplan.pdf)FO_Anerkennung_Praktikumplan.pdf[FO_Anerkennung_Praktikumplan]116 Kb
Diese Datei herunterladen (FO_Praktikantenvertrag_Muster.pdf)FO_Praktikantenvertrag_Muster.pdf[FO_Praktikantenvertrag_Muster]12 Kb
Diese Datei herunterladen (FO_Praktikumsbescheinigung_Muster.pdf)FO_Praktikumsbescheinigung_Muster.pdf[FO_Praktikumsbescheinigung_Muster]121 Kb
Diese Datei herunterladen (FO_Praktikumsnachweis_Muster.pdf)FO_Praktikumsnachweis_Muster.pdf[FO_Praktikumsnachweis_Muster]6 Kb
Diese Datei herunterladen (FO_Praktikumsregelungen_Merkblatt-2018.pdf)FO_Praktikumsregelungen_Merkblatt-2018.pdf[FO_Praktikumsregelungen_Merkblatt-2018]121 Kb
Diese Datei herunterladen (Praktikum_Taetigkeitsbereiche.pdf)Praktikum_Taetigkeitsbereiche.pdf[Praktikum, Tätigkeitsfelder und geeignete Betriebe]13 Kb