Neustadt, 23. Juni 2020

Das BerufsAbitur

Der schnelle Wandel der Anforderungen in vielen Berufen, insbesondere durch den technischen Fortschritt, fordert heute von fast allen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern die Bereitschaft zur lebenslangen Weiterbildung.

Schon heute bieten sich im Handwerk attraktive Angebote wie z. B. der Erwerb des Meisterbriefs. Eine andere Möglichkeit ist die Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule. Dort findet man eine große Vielfalt an Studiengängen, für die eine Berufsausbildung im Handwerk eine hervorragende Grundlage darstellt.

Können Sie sich vorstellen, diesen Weg einzuschlagen?

Eine unumgängliche Voraussetzung dafür ist in der Regel eine für den jeweiligen Studiengang erforderlichen Hochschulzugangsberechtigung. Diese können Sie jetzt im Handwerk auch ausbildungsbegleitend erlangen.

Lesen Sie für nähere Informationen den Flyer über das >>BerufsAbitur<<!

Wenn Sie an dem Berufsabitur interessiert sind, können Sie sich gerne an unseren Abteilungsleiter, Herrn StD Florian Beier, Tel.-Nr.: 05032/9558-127 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.